présiDENT

Logo Basler Mittwoch-Gesellschaft 1907 Weihnachtsgruss

Opa nervt und Mutter weint schon wieder. Hurra, es ist Weihnachten! Was ist auch wieder alles los in dieser Adventszeit. Die avantGARDE? Läuft! Das Projekt 111 BMGschichte? Läuft! Das Restaurant Löwenzorn? Läuft besser, Norbert und seinem Team sei Dank! Die Weihnachtsvorbereitungen? Last minute, wie immer! Meine Nase? Läuft schon seit Oktober! Fasnachtskiechli im Dezember? Zum Davonlaufen... Höchste Zeit also wieder um allen Mittwöchlern, Familienangehörigen und Freunde besinnliche Festtage zu wünschen, auf dass nicht der Glühwein, sondern das Beisammensein im engsten Kreise ein Lächeln in Euer Gesicht zaubert. Mehr

Das ist angesichts der vorweihnachtlichen und familiären Hektik nicht immer einfach zu bewerkstelligen. Die gute Miene zum bösen Spiel verkommt allmählich zum Gesichtskrampf, der sich nur langsam wieder mit Balsam lösen lässt. Bei mir hat sich ein Ueli Weihnachtsbier als Hausmittelchen bewährt; getrunken, nicht eingerieben natürlich! Zu meinem persönlichen Meditations- und Antistressprogramm gehören nebst ausgiebigen Spaziergängen an der frischen Luft auch eine ganze Armada an Filmen, von Loriots „Weihnachten bei den Hoppenstedts“, über „Schöne Bescherung“ mit Chevy Chase, bis „Stirb Langsam Teil 1-4“ mit Bruce Willis; die ich mir jeweils vor den wiederkehrenden Besuchsterminen zu Gemüte führe. Ich übertreibe natürlich masslos und jammere ohne Grund. Denn wem es einmal schlecht gegangen ist, sei es wegen gesundheitlichen, familiären oder beruflichen Sorgen oder weil man gerade einen lieben Menschen verloren hat, der weiss auch, wie wichtig in diesem Moment Rückhalt in der Familie und bei Freunden sein kann. Viel zu schnell vergessen wir in den guten Zeiten wieder, angesichts der vielleicht manchmal wirklich nervenden Geschichten von Opa Hoppenstedt, was Zeit miteinander verbringen für jemanden bedeuten kann. Und Zeit ist noch immer das Wertvollste, was es in dieser blinkenden und kommerziellen Weihnachtszeit zu schenken gibt. Erinnern wir uns doch beim nächsten Familientreffen wieder daran. Es mag jemandem ganz viel bedeuten, auch wenn Opa nervt und Mutter mal wieder weint; ganz bestimmt steht auch irgendwo ein Ueli Weihnachtsbier zum Dank bereit!
Frohe Festtage und einen guten Rutsch!
Alain Grimm, Präsident BMG

Fasnacht 2017

BMG avantGARDE Die BMG avantGARDE erfindet die Fasnacht neu!

Die BMG avantGARDE ist für alle 14 bis 25 jährige Männer, die zwar gerne Fasnacht machen wollen, aber auch Konventionen sprengen und Neues ausprobieren wollen. Die BMG avantGARDE ist für Alle gedacht, denen die Fasnacht in einer Jungen Garde zu langweilig geworden und der Stamm noch zu träge ist. Die BMG avantGARDE ist für Alle, die das Fasnacht machen selber in die Hand nehmen wollen! Der Erfolg spricht für unsere Idee. Von Null auf Fünfzehn avantGARDISTEN im ersten Jahr, ohne zu wissen, was sie dabei erwartet. Und die nächsten avantGARDISTEN klopfen bereits an unsere Türe. Es ist ein Experiment, das zu begeistern vermag. Die Fasnacht wird von A-Z selber gestalten und manchmal auch neu erfunden! Die BMG avantGARDE überzeugt – jung, frech und unkompliziert!
www.bmg-avantgarde.ch

Haben wir Euer Interesse geweckt? Ihr wollt gleich mitmachen? Kein Problem, meldet Euch sofort bei Dominique Mollet (dominique.mollet@bmg.bs) Verantwortlicher avantGARDE oder Alain Grimm (alain.grimm@bmg.bs) Präsident Basler Mittwoch-Gesellschaft 1907

Fasnacht 2016 Sujet: Morta Bella

BMG Fasnacht 2016 Den Tod als Sujet zu nehmen hat unterschiedliche Gründe. Zum Einen diskutiert man seit Jahren über Sinn und Unsinn der Sterbehilfe, zum Anderen hat der Tod in unseren Breitengraden etwas derart Bedrohliches, dass er dringend positive Werbung benötigt. Seit die Sterbehilfe in einigen europäischen Länder verboten wurde, steigt die Zahl der Anfragen bei „Exit“ und „Dignitas“ enorm an. Doch, warum kommt man zum sterben ausgerechnet in die Schweiz - in das Land mit der zweithöchsten Lebenserwartung? In Syrien, Nordkorea oder beim IS ginge es doch viel schneller, einfacher und günstiger.
Mehr

BMG Pfeiferschule

BMG Pfeiferschule Männliche Pfeifer sind etwas sehr Rares an der Fasnacht geworden. Dem möchten wir nun abhelfen. Darum führt die BMG eine Pfeiferschule für Erwachsene, welche neu pfeifen lernen oder an der Fasnacht wieder einsteigen möchten. Damit verbunden wird von Anfang an die Integration in die BMG mit der Möglichkeit, ab dem ersten Jahr an der Fasnacht mitzumachen, sei es im Vortrab, oder direkt im Pfeifercorps, und das Cliquenleben während des ganzen Jahres zu pflegen.
Mehr
BMG Pfeiferschule auf Facebook

Basler Mittwoch-Gesellschaft

Logo Basler Mittwoch-Gesellschaft 1907 Gründung 1907

Die 1907 gegründete Basler Mittwoch-Gesellschaft ist eine der ältesten Basler Fasnachtsgesellschaften. Wir haben 1909 auch die erste Junge Garde Basels gegründet.

Trommelschrift „Hieroglyphen“

Mit unserem legendären Trommelinstruktor Joseph Wintzer haben wir eine der heute gebräuchlichen Trommelschriften, die „Hieroglyphen“ entwickelt. Seit den 1920er Jahren machen wir zudem als erste Clique am Dienstag Fasnacht und haben somit den Fasnachts-Dienstag erfunden.
Mehr

Reine Männerclique

Seit Jahrzehnten prägen wir als reine Männerclique die Fasnacht mit, dank aktuellen und kritischen Sujets sowie bekannten Künstlern und Graphikern, die seit über hundert Jahren unsere Fasnachtszüge gestalten.

Strassenclique mit gutem Niveau

Musikalisch sind wir eine Strassenclique mit gutem Niveau, die dank den Stänzlern, den Uniformen der ehemaligen Basler Standeskompanie aus dem 18. und 19. Jahrhundert, regelmässig an nationale und internationale Anlässe und Umzüge eingeladen wird und dort Basel vertritt.

Ziel der BMG ist laut ihrer Satzung die Pflege der edlen Freundschaft und Geselligkeit sowie die Teilnahme an der Fasnacht und wir haben ein reges Gesellschaftsleben, mit zahlreichen Anlässen und der Teilnahme an Veranstaltungen mit unserem legendären BMG-Bierzelt.

Nur für Mitglieder der BMG

Aktuelle BMG Mailadresse eingeben

Passwort

 
Kontakt BMG
  • Basler Mittwoch-Gesellschaft
  • Postfach 2221
  • 4002 Basel
  • info@bmg.bs